T@B Geschichte

2001

– Premiere des Erlkönigs vom T@B 320 RS

– 07/2001: Umfrage in der Zeitschrift der CCC: Wer könnte der Hersteller sein?

– 08/2001: Bekanntmachung des Herstellers: „Tabbert“

– erste technische Details werden veröffentlicht

– Vorstellung auf dem Caravan-Salon in Düsseldorf



2002

– Produktionsanlauf der neuen Marke T@B mit dem Modell 320 RS

– geplante Jahresproduktion: ca. 500 Stück

– Grundpreis: ab ca. 6.099,- EUR

– Auszeichnung: „Innovationspreis 2002“ und „Caravan des Jahres 2002“ in der Schweiz



2004

– Premiere und Markteinführung des T@B 510 XL

– Weltrekord für Gespanne mit Tandemachse: T@B XL und Porsche Cayenne: 206,89 km/h

– Grundpreis: ab ca. 18.000,- EUR


2005

– Premiere und Markteinführung des T@B Offroad

2005/2006

– Die Produktion des T@B 510 XL wird nach weniger als 100 Stück eingestellt



2007

– Premiere des T@B L 400 TD auf dem Caravan-Salon in Düsseldorf

– Grundpreis ab ca. 13.990,- EUR

– Premiere des „neuen“ T@B XL als Prototyp im American Style auf dem Caravan Salon in Düsseldorf

– Grundpreis des T@B XL: ab 39.900,- EUR

– Preis des Messeexemplars: 52.940,- EUR

– Eröffnung des T@B-Forums (tab-forum.de)

2008

– Markteinführung des T@B L 400 TD

– Markteinführung des T@B XL

– Ende 2008: Insolvenz der Knaus Tabbert Group

2009

– Anfang 2009: Übernahme der Knaus Tabbert Group durch die holländische HTP Investmentgesellschaft,

– neue Firmierung zu Knaus Tabbert GmbH

– Der T@B XL wird nach wenigen Exemplaren nicht weitergebaut

2011

– Premiere und Markteinführung des T@B White auf dem Caravan-Salon in Düsseldorf

– Grundpreis: ab 8.490,- EUR

2014

- Das Sondermodell Woody Style, mit einem dreistreifigen Holzdekor Aussen, wurde für die Baureihe 320 und 400 angeboten.


2015

- Die letzten Modelle der ersten Baureihe wurden als Cult Edition angeboten.

- Es gab nur 99 Stück vom Typ 320 und 55 Stück vom Typ 400.

- Besonderheiten waren die Lederpolster mit der Aufschrift Cult Edition und das runde Typenschild mit der eingeprägten Nummer über dem Gaskasten.





2016

– Erstes großes Redesign des T@B


2020

Die Knaus Tabbert GmbH geht an die Börse und Firmierung zur Knaus Tabbert AG.

Kommentare 2

  • 2014

    - Das Sondermodell Woody Style, mit einem dreistreifigen Holzdekor Aussen, wurde für die Baureihe 320 und 400 angeboten.


    2015

    - Die letzten Modelle der ersten Baureihe wurden als Cult Edition angeboten.

    - Es gab nur 99 Stück vom Typ 320 und 55 Stück vom Typ 400.

    - Besonderheiten waren die Lederpolster mit der Aufschrift Cult Edition und das runde Typenschild mit der eingeprägten Nummer über dem Gaskasten.


    2020

    Die Knaus Tabbert GmbH geht an die Börse und Firmierung zur Knaus Tabbert AG.

    • Danke Oliver, habe es eingefügt.