Schleichende Undichtheit ???

Es gibt 69 Antworten in diesem Thema, welches 6.148 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von titus.

  • 7 Jahre ist unser Brühwürfele nun in unserem Besitz und war seither noch nie in der Werkstatt.

    Zu diesem Saisonende dachte ich mir, es wird wohl nicht schaden, die Bremse nachstellen und ne Dichtheitsprüfung durchführen zu lassen.

    Zu diesem Zweck räumte ich den Wohnwagen komplett leer (wirklich leer).

    Bremse wurde nachgestellt, das waren knappe 52 Euro.

    Die Dichtheitsprüfung schlug mit 56 Euro zu Buche und ergab, dass die Feuchtigkeitswerte überall zwischen 16 und 21 Prozent lagen.

    Hierzu wurde mit einem speziellen Messgerät (eine mit ner Messkugel dran) gemessen.

    Laut unserem Wohnwagenwerkstättler wird's erst ab 25 Prozent interessant, die gemessenen Werte waren ok.

    Bei der Wohnwagenübernahme hatte ich dann nochmals nachgefragt, wo überall gemessen wurde, und siehe da, im Kleiderschrank wohl nicht...

    Das wurde in meinem Beisein dann nachgeholt.

    Im Kleiderschrank wurde an der Wohnwagenfront Werte zwischen 31 und 34 Prozent gemessen.

    Hier ist die Innenwandverkleidung wellig, aber das ist sie seit wir unseren Brühwürfel haben.

    Da er nun eh in den Winterschlaff geschickt wird, werde ich Vorkehrungen für eine gute Lüftung in der Halle, in der er steht, treffen.

    Nächstes Jahr wird nochmals eine Feuchtigkeitsmessung durchgeführt, dann sehe ich weiter.

    Wenn's die gleichen Werte wie jetzt sind, wird's wohl ok sein, ansonsten werde ich wohl das Frontfenster ausbauen und neu Abdichten müssen.


    Der Dichtheitstest hat mir gezeigt, dass es Sinn macht, ihn öfters durchführen zu lassen.


    Liebe Grüße Ignaz

    Es ist nie zuspät für eine glückliche Kindheit...

  • Dieses Thema enthält 69 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registrieren Sie sich oder melden Sie sich an um diese lesen zu können.